Meine Wohnung. Meine Welt.

GWG-Gruppe und KMK Kinderzimmer eröffnen Kita am Alsterberg

Dorothee Martin, Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft und Wahlkreisabgeordnete, bei ihrer Begrüßungsrede.

Die zweigeschossige Kita überzeugt mit moderner Architektur, einladender Fassade und großzügigen Außenflächen.

Multifunktionale "Bildungsräume" erfüllen die verschiedensten Nutzerbedürfnisse.

Schon bei der Planung der Kita hat die GWG-Gruppe eng mit der KMK Kinderzimmer zusammengearbeitet.

Das Kinderschminken war eines der Programmhighlights bei der Einweihungsfeier.

Gemeinsam mit Dorothee Martin, Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft und Wahlkreisabgeordnete, und zahlreichen anderen Gästen feierten die GWG-Gruppe und die KMK Kinderzimmer vergangenen Samstag die offizielle Eröffnung der „Kita Kinderzimmer“ im neuen Wohnquartier „Am Alsterberg“. In ihrer Rede beglückwünschte Dorothee Martin alle Beteiligten zur gelungenen Umsetzung: „Das Angebot an Betreuungsplätzen für Kinder ist ein wichtiger Standortfaktor für die Hamburger Stadtteile. Mit dem Bau der Kita haben die GWG-Gruppe und die KMK Kinderzimmer in bester Art und Weise was Tolles für die Kinder geschaffen. Von den 100 neu entstandenen Krippenplätzen profitieren nicht nur die Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers, sondern auch die Eltern, die hier in Alsterdorf bereits länger auf einen Kita-Platz warten. Durch den Bau der Kita wird auch der Stadtteil weiter aufgewertet, der damit noch familienfreundlicher und anziehender wird.“

Das Kinderzimmer – ein zweites Zuhause für Kinder
Auf einer über 550 Quadratmeter großen Fläche am Rotbuchhain 11 hat die GWG-Gruppe eine komplett neue Kindertageseinrichtung geschaffen: „Dies ist keine Kita von der Stange. Schon bei der Planung haben wir eng mit der KMK Kinderzimmer zusammengearbeitet und multifunktionale ‚Bildungsräume‘ geschaffen, die den verschiedensten Nutzerbedürfnissen entsprechen und die Entwicklung der Kinder unterstützen“, betont Marco Hahn, Bereichsleiter der GWG-Gruppe. So entstand nach den Entwürfen der Architektengruppe „Eckert Manthos Tagwerker“ aus Stuttgart ein zweigeschossiges Kitagebäude mit moderner Architektur, einladender Fassade und großzügigen Außenflächen. Das Konzept für die hochwertige Inneneinrichtung stammt von der KMK Kinderzimmer. Es bietet den Kindern sowohl spielerische Herausforderungen als auch Geborgenheit und Rückzugsmöglichkeiten.Die Krippengruppen sind im Erdgeschoss, die Elementargruppen im Obergeschoss untergebracht. Jede Gruppe hat ihren eigenen Schlaf-, Ess-, Spiel-, Wasch- und Wickelraum. Christina Baal, Kita-Leiterin, ist ebenfalls angetan von den neuen Räumlichkeiten: „Hier ist es so modern, so hell und so freundlich. Wir fühlen uns hier sehr wohl und sind froh darüber, dass wir mit der GWG-Gruppe einen professionellen und zuverlässigen Partner gefunden haben, der die Kita nach unseren Wünschen und Vorstellungen gebaut hat. In diesen Räumen treffen geradlinige Ästhetik und Liebe zum Detail aufeinander und bieten damit auch den Kindern ein strukturiertes und anregendes Umfeld zur Entfaltung ihrer Individualität und Kreativität.“

Flexible Öffnungszeiten an jedem Werktag ohne Ferien-Schließzeiten, deutsch- und englischsprachige Pädagogen, vollwertige und abwechslungsreiche Ernährung, exzellenter Personalschlüssel, hochqualifiziertes Personal und die Akzeptanz von Kita-Gutscheinen sind weitere Merkmale des Erfolgskonzepts der Kita.

Kita-Einweihung vollendet Großbauprojekt des Wohnquartiers „Am Alsterberg“
Mit der Einweihung der Kita setzt die GWG-Gruppe zugleich einen Schlusspunkt unter das Großbauprojekt des Wohnquartiers „Am Alsterberg“, eines ihrer größten Bauprojekte der vergangenen Jahre. Auf einem rund 21.000 Quadratmeter großen Areal realisierte die Unternehmensgruppe zwölf Stadthäuser mit insgesamt 308 Mietwohnungen, davon sind 128 frei finanziert, 128 öffentlich gefördert und 52 als Studentenappartements ausgelegt. 300 Stellplätze verteilen sich auf zwei Tiefgaragen, weitere Besucherparkplätze befinden sich im Außenbereich. Darüber hinaus finden im Quartier auch 24 Klientinnen und Klienten der „alsterdorf assistenz west“ ein neues Zuhause. „Auch hier haben wir uns bei den Planungen am Motto „maßgeschneidertes Wohnen“ orientiert und gemeinsam mit dem Architekten Grundrisse, Ausstattung und Technik der Appartements bis ins Detail auf die Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner abgestimmt“, erklärt Marco Hahn. Eine weitere Besonderheit des Wohnquartiers ist das eigene Blockheizkraftwerk, das die Wohnanlage mit Wärme und Strom versorgt. Ein Bäcker mit Café, eine Büroeinheit sowie großzügig gestaltete Grün- und Freiflächen runden das Angebot ab. Und mit der GWG-Geschäftsstelle, die ebenfalls dort angesiedelt ist, ist auch die optimale Vor-Ort-Betreuung der Mieterinnen und Mieter gewährleistet.

(4.256 Zeichen, inkl. Leerzeichen)

Weihnachten ist das Fest der Liebe, der Familie und des frohen Beisammenseins. Doch für viele bedürftige, kranke oder einsame Menschen in Deutschland...

Bereits zum 11. Mal in Folge feierte die GWG-Gruppe gemeinsam mit ihren Mietern und vielen weiteren  Gästen letzten Freitag das traditionelle...

Gemeinsam mit Dorothee Martin, Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft und Wahlkreisabgeordnete, und zahlreichen anderen Gästen feierten die...

Die GWG-Gruppe überreichte heute dem Backnanger Verein „Sternentraum" einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 2.000 Euro. Die Spendensumme stammt...

Die GWG-Gruppe bezieht am 11. September 2017 mit ihren Mitarbeitern der Firmenzentrale, der WEG-Verwaltung und der Geschäftsstelle Stuttgart I...